Frau versteckt ungeborenes Baby 9 Monate in ihrem Bauch

Neun Monate lang, wurde die kleine
Lena in diesem engen Bauch gefangen
gehalten.
Frankfurt (brez) – Wegen Freiheitsberaubung, muss sich in Frankfurt nun eine 26-jährige Taxifahrerin vor Gericht verantworten. Neun Monate lang hatte sie, ein noch ungeborenes, Baby in ihrem Bauch versteckt. „Ich hatte in den vergangen Monaten immer vermehrt den Eindruck, dass wir nicht mehr allein in unserer Wohnung sind. Besonders nachts hatte ich das Gefühl, dass wir zu dritt im Bett lagen“, beschreibt der Lebensgefährte, der Angeklagten die Situation zu Hause. Durch einen anonymen Hinweis des Lebensgefährten, wurden die zuständigen Stellen auf die Frau mit dem Taxi aufmerksam. Ein Spezialkommando von Hebammen, überwältigte die junge Frau, und kümmerte sich um die Befreiung des Babys. Nur durch einen Kaiserschnitt konnte das kleine Mädchen aus dem dicken Bauch der Taxifahrerin befreit werden. Angebunden an einer sog. Nabelschnur, war es für die kleine Lena (so haben die Ärzte sie nach ihrer Befreiung genannt) unmöglich, zu fliehen. Wie Lena in den Bauch der Taxifahrerin gekommen ist, ist bislang noch ungeklärt. Experten schließen ein vorsätzliches Verschlucken nicht aus.